Angebote zu "Hans" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Heringer, Hans Jürgen: Die Sprache der Tiere
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Sprache der Tiere, Titelzusatz: Ein Bestiarium, Autor: Heringer, Hans Jürgen, Verlag: Königshausen & Neumann // K”nigshausen & Neumann, Verlag, GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Lyrik // Poesie, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 121, Gewicht: 187 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Heringer, Hans Jürgen: Die Sprache der Tiere
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Sprache der Tiere, Titelzusatz: Ein Bestiarium, Autor: Heringer, Hans Jürgen, Verlag: Königshausen & Neumann // Königshausen u. Neumann, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Lyrik // Poesie, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 121, Gewicht: 192 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Martina, Kügler: Bestiarium Eroticum
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.10.2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Bestiarium Eroticum, Titelzusatz: 25 schlingpflanzen-etuden, Auflage: 2. Auflage von 2014 // 2. Auflage, Autor: Martina, Kügler, Redaktion: Döpp, Hans-Jürgen, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: enthält sexuell anstößiges oder gewaltverherrlichendes Material, Rubrik: Bildende Kunst, Seiten: 56, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 302 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Apollo 18
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Titel Apollo 18 weist zurück auf Guillaume Apollinaires Rakete aus den Gedichten vom Frieden und vom Krieg. Apollo 18 war ursprünglich eine lange Nacht zu Ehren von Apollinaires 100. Todestag im Jahr 2018, veranstaltet von TOLEDO, Institut Français und Literarischem Colloquium Berlin.Der deutsch-französische Sammelband rückt Guillaume Apollinaire ganz ins Licht der Gegenwart. Autorinnen und Autoren tauchen in den Apollinaire-Kosmos ein, sondieren die Lieblingsthemen Liebe, Krieg und Alkohol und senden eigene poetische Sonden. An Bord von Apollo 18 ist auch eine neue Version von Apollinaires Bestiarium: 33 poeto-zoologische Wortplaneten wurden in einem Lyriklabor unter der Regie vom Hans Thill neu vermessen und kollektiv übersetzt. Denn: "Durch Arbeit wird man reich gemacht. / Übersetzer, lasst uns ackern! / Wenn Raupen unablässig rackern, / entsteht ein Schmetterling voll Pracht."Apollo 18 führt uns in die verschiedensten poetischen Zonen und offenbart sich als Heilmittel gegen die Melancholie und als Feier von Humor und Übermut.Mit Texten, Beiträgen und Übersetzungen von Jacques Darras, Christian Filips, Gernot Krämer, Dagmara Kraus, Marie Modiano, Marion Poschmann, Leopold von Verschuer, Hans Thill, Fiston Mwanza Mujila, Norbert Lange, Muriel Pic, Oliver Rohe, Eric Sarner -und mit neuen Zeichnungen von Monika Rinck.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Apollo 18
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Titel Apollo 18 weist zurück auf Guillaume Apollinaires Rakete aus den Gedichten vom Frieden und vom Krieg. Apollo 18 war ursprünglich eine lange Nacht zu Ehren von Apollinaires 100. Todestag im Jahr 2018, veranstaltet von TOLEDO, Institut Français und Literarischem Colloquium Berlin.Der deutsch-französische Sammelband rückt Guillaume Apollinaire ganz ins Licht der Gegenwart. Autorinnen und Autoren tauchen in den Apollinaire-Kosmos ein, sondieren die Lieblingsthemen Liebe, Krieg und Alkohol und senden eigene poetische Sonden. An Bord von Apollo 18 ist auch eine neue Version von Apollinaires Bestiarium: 33 poeto-zoologische Wortplaneten wurden in einem Lyriklabor unter der Regie vom Hans Thill neu vermessen und kollektiv übersetzt. Denn: "Durch Arbeit wird man reich gemacht. / Übersetzer, lasst uns ackern! / Wenn Raupen unablässig rackern, / entsteht ein Schmetterling voll Pracht."Apollo 18 führt uns in die verschiedensten poetischen Zonen und offenbart sich als Heilmittel gegen die Melancholie und als Feier von Humor und Übermut.Mit Texten, Beiträgen und Übersetzungen von Jacques Darras, Christian Filips, Gernot Krämer, Dagmara Kraus, Marie Modiano, Marion Poschmann, Leopold von Verschuer, Hans Thill, Fiston Mwanza Mujila, Norbert Lange, Muriel Pic, Oliver Rohe, Eric Sarner -und mit neuen Zeichnungen von Monika Rinck.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Tiere
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Romantische Texte beherbergen ein ganzes Bestiarium so alltäglicher wie absonderlicher Tiere: vom Floh, der zu einem Baron mutiert (Clemens Brentano), über den Hund, der ein Verbrechen aufklärt (Johann Peter Hebel), bis zum Affen, der eine ganze Kleinstadt durcheinanderwirbelt (Wilhelm Hauff). Ein Vogel, der nicht nur singen, sondern auch sprechen kann (Hans Christian Andersen), findet sich hier genauso wie ein Kater, der einen Mörder bis in seine schlaflosen Nächte verfolgt (Edgar Allen Poe). Heinrich Heine hat das, in einer Mischung aus Bewunderung und Entsetzen, den "blühenden Nachtigallen-Wahnsinn" der Romantik genannt. Und in der Tat wirken die Tiere der Romantik oft phantastisch oder grotesk. Doch durch diese vielgestaltige Fauna hindurch zielen die Romantiker auf zentrale Fragen ihrer Zeit: auf die Stellung des Menschen in der Welt, auf die gewaltdurchtränkte Kehrseite aufgeklärter Kultur und nicht zuletzt auf die Möglichkeiten der Literatur selbst. So wird "die Zeit, wo Vögel, Tiere und Bäume gesprochen haben" (Novalis) zum vergangenen Gegenentwurf, dessen Umrisse sich nur noch literarisch fassen lassen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Tiere
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Romantische Texte beherbergen ein ganzes Bestiarium so alltäglicher wie absonderlicher Tiere: vom Floh, der zu einem Baron mutiert (Clemens Brentano), über den Hund, der ein Verbrechen aufklärt (Johann Peter Hebel), bis zum Affen, der eine ganze Kleinstadt durcheinanderwirbelt (Wilhelm Hauff). Ein Vogel, der nicht nur singen, sondern auch sprechen kann (Hans Christian Andersen), findet sich hier genauso wie ein Kater, der einen Mörder bis in seine schlaflosen Nächte verfolgt (Edgar Allen Poe). Heinrich Heine hat das, in einer Mischung aus Bewunderung und Entsetzen, den "blühenden Nachtigallen-Wahnsinn" der Romantik genannt. Und in der Tat wirken die Tiere der Romantik oft phantastisch oder grotesk. Doch durch diese vielgestaltige Fauna hindurch zielen die Romantiker auf zentrale Fragen ihrer Zeit: auf die Stellung des Menschen in der Welt, auf die gewaltdurchtränkte Kehrseite aufgeklärter Kultur und nicht zuletzt auf die Möglichkeiten der Literatur selbst. So wird "die Zeit, wo Vögel, Tiere und Bäume gesprochen haben" (Novalis) zum vergangenen Gegenentwurf, dessen Umrisse sich nur noch literarisch fassen lassen.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Quastenbabbler
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Quastenbabbler": Phantastische Zeichnungen von Martina Kügler.Digitale Bearbeitung: Hans-Jürgen Döpp.edition de l´oeil,Hardcover, 28 Seiten.Martina Kügler1945 geb. in Schreiberhau/Schlesien,1966 – 1972 Studium an der Städelschule in Frankfurt am MainBei Johann Georg Geyger und Karl Bohrmann,Zahlreiche Publikationen und Ausstellungen,Vertreten u.a. in der Kunstsammlung der Deutschen Bank.In der edition de l`œil erschienene Bücher von Martina Kügler:•Seifenblasen-Prelude•Wortpflanzungen•Im Stillstand erwacht Fantasie•Himmelsveruntreuung•Unfrisiertes Lachen•bestiarium eroticum•…inwendig voller Figur•Irrlichter•Zerborstene Klangräume•Tränen Fontänen•Collagen 2009

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Tiere
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Romantische Texte beherbergen ein ganzes Bestiarium so alltäglicher wie absonderlicher Tiere: vom Floh, der zu einem Baron mutiert (Clemens Brentano), über den Hund, der ein Verbrechen aufklärt (Johann Peter Hebel), bis zum Affen, der eine ganze Kleinstadt durcheinanderwirbelt (Wilhelm Hauff). Ein Vogel, der nicht nur singen, sondern auch sprechen kann (Hans Christian Andersen), findet sich hier genauso wie ein Kater, der einen Mörder bis in seine schlaflosen Nächte verfolgt (Edgar Allen Poe). Heinrich Heine hat das, in einer Mischung aus Bewunderung und Entsetzen, den "blühenden Nachtigallen-Wahnsinn" der Romantik genannt. Und in der Tat wirken die Tiere der Romantik oft phantastisch oder grotesk. Doch durch diese vielgestaltige Fauna hindurch zielen die Romantiker auf zentrale Fragen ihrer Zeit: auf die Stellung des Menschen in der Welt, auf die gewaltdurchtränkte Kehrseite aufgeklärter Kultur und nicht zuletzt auf die Möglichkeiten der Literatur selbst. So wird "die Zeit, wo Vögel, Tiere und Bäume gesprochen haben" (Novalis) zum vergangenen Gegenentwurf, dessen Umrisse sich nur noch literarisch fassen lassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot